Neuerscheinung

The German Model

Was macht den wirtschaftlichen Erfolg Deutschlands aus? Was halten die Nachbarn vom "German Model"? Autor/-innen aus zehn Ländern über Nachhaltigkeit, Zukunftsfähigkeit und Übertragbarkeit

Download (pdf, in englischer Sprache)
Arbeit und Arbeitsmarktpolitik mehr ...
Industrielle Beziehungen, Lohn- und Tarifpolitik mehr ...
Sozial- und Verteilungspolitik mehr ...
Genderforschung und Gleichstellung mehr ...
Europa und europäische Politik mehr ...
Datenportale: Fakten, Grafiken, Analysen mehr ...
Teaserbild

Schwerpunktheft 03/2015 der WSI-Mitteilungen

Schwächen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes in veränderten Arbeitswelten

Arbeit wird verdichtet, es wird immer mehr Flexibilität verlangt - zu Lasten der Beschäftigten. Ist der Arbeits- und Gesundheitsschutz auf die neue Arbeitswelt eingestellt? Welche Rolle spielt die EU-Politik, welche Verantwortung tragen Tarifvertragsparteien und betriebliche Akteure? Die Autor/-innen formulieren Reformbedarf, u.a. auch mit Blick auf Leiharbeiter und geringfügig Beschäftigte.

Editorial (pdf)
mehr ...

Teaserbild

Berufsgewerkschaften und ihre Tarifpolitik

Die Rolle der Berufsgewerkschaften in der Tarifpolitik - Vortrag von Dr. Reinhard Bispinck (WSI) auf der Tagung der Rosa-Luxemburg-Stiftung am 13.4.2015 in Erfurt zum Thema "Streikrecht - Tarifeinheit - Gewerkschaftspluralismus"

Präsentation zum Download (pdf)

WSI Gender News: Arbeitszeiten von Frauen und Männern

Arbeitszeiten sind ein gleichstellungsrelevantes Thema. Sie entscheiden - über das damit erzielte Einkommen - über die Möglichkeiten einer eigenständigen Existenzsicherung und prägen die Work-Life Balance und Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Daten des WSI GenderDatenPortals weisen für Frauen deutlich kürzere Arbeitszeiten und somit geringere Chancen auf finanzielle Absicherung aus.

WSI Report 22 / 2015 (pdf)

Teaserbild

Datenbank Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung stark verbreitet

Neue Auswertungen des WSI zeigen: Deutschlandweit waren im Jahr 2014 39 Prozent aller Arbeitsverhältnisse Minijobs, Teilzeitstellen oder Leiharbeit.

Daten für Bundesländer und Kreise
Boeckler-Impuls zum Thema

Teaserbild

Neuerscheinung

Europäische Mindestlohnpolitik

In einem Beitrag für den Sammelband „Ein soziales Europa ist möglich“ analysiert Thorsten Schulten (WSI) die Konturen einer Europäischen Mindestlohnpolitik

mehr ...

Teaserbild

WSI Jahresbericht 2014

Ein Jahr WSI im Überblick: Berichte zur Forschungsarbeit, Veröffentlichungen, Tagungen und mehr.

Download (pdf)

Alterssicherung im Sozialsektor

Die WSI-Forscher Florian Blank und Susanne Schulz haben am 23.03.2015 bei einem Fachgespräch der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin Ergebnisse ihrer Studie zur Alterssicherung im Sozialsektor vorgestellt. Sie schließen, dass Einkommen und Arbeitsbedingungen im Sozialsektor den Aufbau einer eigenständigen Alterssicherung erschweren. Lösungswege sind sowohl im Sozialsektor als auch im Rentensystem zu suchen.

Vortrag zum Download (pdf)
ausführliche Studie zum Thema (pdf)

Teaserbild

Der Sozialismus, Heft 4/2015, S. 42-46

Löhne und ökonomische Ungleichgewichte in Europa

In einem Beitrag für die Zeitschrift Sozialismus (4/2015) analysiert Thorsten Schulten (WSI) die Bedeutung der Lohnentwicklung für das deutsche Exportmodell und die Zunahme ökonomischer Ungleichgewichte in Europa.

Download (pdf)

Teaserbild

Süddeutsche Zeitung, 23.03.2015, S. 20

Wer ist reich?

Wer sind die „wirklich Reichen“? Über Multimillionäre und Milliardäre gibt es kaum valide Daten. Dringend notwendig wäre es, eine international vergleichbare Definition festzulegen und Daten zu den reichsten 0,5 und 0,1 Prozent der Bevölkerung zu erfassen. Umfragen sind hierfür jedoch ungeeignet. Ein Beitrag von Professor Dr. Brigitte Unger (WSI) zur Verteilungsdebatte.

Artikel im Wortlaut

Gegenblende März/April 2015

Denkt noch jemand an die Jugendarbeitslosigkeit in Europa?

Professor Dr. Brigitte Unger, Wissenschaftliche Direktorin des WSI, geht in ihrem neuen Beitrag für die "Gegenblende" auf die Dringlichkeit des Problems der Jugendarbeitslosigkeit, auf bisherige EU-Strategien und neue Ansätze für Beschäftigungsprogramme ein.

zum Beitrag

Teaserbild

WSI-Mindestlohndatenbank aktuell

Mindestlohnbericht 2015

In vielen Ländern wurden 2014 die Lohnuntergrenzen erhöht. Das absolute Niveau ist jedoch nach wie vor recht niedrig – und im Vergleich der westeuropäischen Länder liegt Deutschland nur am unteren Rand.

Download (pdf)
Artikel in Böckler Impuls
Bericht auf SPIEGEL ONLINE